Bund der Antifaschisten Köpenick

Karl Sperling

Er arbeitete 1933/34 am Aufbau von illegalen Gruppen der „Kampfgemeinschaft für Rote Sporteinheit“. Er beteiligte sich an Zusammenkünften und half Propagandamaterial zu vertreiben. 1935 wurde er zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt.

Vorname: Karl
Nachname: Sperling
geboren: 17. Oktober 1906
Beruf: Arbeiter
Parteien und Organisationen in denen Karl Sperling aktiv war: Arbeitersport

Kommentare & Ergänzungen