Bund der Antifaschisten Köpenick

Willy Mundt

Er lebte und arbeitete bis 1933 in Friedrichshagen. 1933 emigrierte er in die SU und arbeitete dort als Spezialist. Von 1936 bis 1939 kämpfte er in den Internationalen Brigaden in Spanien gegen den Faschismus. Er wurde in Frankreich interniert und dann in das KZ -Sachsenhausen überführt. Hier gelang ihm 1945 die Flucht.

Vorname: Willy
Nachname: Mundt
Parteien und Organisationen in denen Willy Mundt aktiv war: KPD

Kommentare & Ergänzungen