Bund der Antifaschisten Köpenick

Paul Röhrens

Er wurde wegen seiner antifaschistischen Tätigkeit während der Köpenicker Blutwoche, Juni 1933, von der SA festgenommen und schwer misshandelt. An den Folgen dieser Misshandlungen ist er am 7. Juli 1933 im Krankenhaus Köpenick verstorben.

Vorname: Paul
Nachname: Röhrens
geboren: 1884
Beruf: Arbeiter

Kommentare & Ergänzungen