Bund der Antifaschisten Köpenick

Max Schäfer

Er wurde wegen seiner antifaschistischen Tätigkeit, insbesondere als Leiter des RFB in Köpenick,1933/34 im Gefängnis Berlin-Lehrter Straße eingekerkert. Nach seiner Freilassung emigrierte er. Erst im Saargebiet, dann in Frankreich, Dänemark und Schweden leistete er aktive antifaschistische Arbeit.

Vorname: Max
Nachname: Schäfer
geboren: 11. Oktober 1910
Beruf: Arbeiter
Parteien und Organisationen in denen Max Schäfer aktiv war: KPD, RFB

Kommentare & Ergänzungen