Bund der Antifaschisten Köpenick

Heinz Hörnke

Er leistete, unterstützt von seiner Frau Lisa, im Rahmen der Köpenicker KPD-Organisation von 1933 bis 1936 aktive illegale Arbeit. Im September 1936 wurde er verhaftet und im November 1937 zu drei Jahren, sechs Monaten Zuchthaus (Brandenburg) verurteilt.

Vorname: Heinz
Nachname: Hörnke
geboren: 25. April 1912
Wohnort: Berlin-Köpenick, Straße 634
Beruf: Stahlbootsbauer
Parteien und Organisationen in denen Heinz Hörnke aktiv war: KPD

Kommentare & Ergänzungen