Bund der Antifaschisten Köpenick

Heinz Eckardt

Als Mitglied des ASV „Fichte“, Wandersparte, setzte er 1933/34 die illegale antifaschistische Arbeit fort, insbesondere verbreitete er illegale Literatur. 1935 wurde er zu zwei Jahren, sechs Monaten Zuchthaus verurteilt.

Vorname: Heinz
Nachname: Eckardt
geboren: 9. April 1915
Wohnort: Berlin-Köpenick, Elisabethstr. 5
Beruf: Maurer
Parteien und Organisationen in denen Heinz Eckardt aktiv war: Arbeitersport

Kommentare & Ergänzungen