Bund der Antifaschisten Köpenick

Pinkus Gottfeld

Er wurde am 14. September 1942 nach Theresienstadt deportiert. Dort ist er verschollen.

Vorname: Pinkus
Nachname: Gottfeld
geboren: 24. April 1868
Wohnort: Berlin-Köpenick, Bahnhofstr. 49

Kommentare & Ergänzungen