Bund der Antifaschisten Köpenick

Otto Dargel

Er war Mitglied der KPD-Organisation Köpenick, die illegale Arbeit in den verschiedensten Formen leistete. 1934 wurde er verhaftet und wegen „Hochverrats“ zu zwei Jahren Zuchthaus (Luckau) verurteilt. 1942 wurde er für die „Strafeinheit 999“ zwangsrekrutiert. Hier und in der US-Kriegsgefangenenschaft setzte er seine antifaschistische Arbeit fort.

Vorname: Otto
Nachname: Dargel
geboren: 13. September 1908
Beruf: Schlosser
Parteien und Organisationen in denen Otto Dargel aktiv war: KPD, RGO, Rote Hilfe

Kommentare & Ergänzungen